Darum nerven Japaner

Veröffentlicht auf von Mika

Im Regelfall ist momentan ja so die Hauptzeit für das Umtauschen unliebsamer Geschenke. Zumindest wenn man nen Kassenbon hat, den man im günstigsten Fall immer gleich mitgeschenkt bekommt. Meistens kriegt man allerdings irgendeinen seltsamen Crap, zu dem man sich ein höfliches "Oh Danke, wie schön" abringt und das Teil vergammelt in den nächsten Jahren in irgendeiner Ecke, bis es bei ebay für 3,50 den Besitzer wechselt.

 

Dieses Jahr führte eine solche Situation allerdings zu einem hocherfreulichen Ergebnis. :-)

Zunächst jetzt eher nich so.

Zum Geburtstag bekam ich von meinem hochgeschätzten Schwager und meiner angetrauten Schwester... also... ihm, nich mir jetzt (?)... äh... nun ja, also jedenfalls bekam ich zum Geburtstag das ominöse Buch mit dem Titel "Dilbert" und irgendwas mit nem Way of the Weasel.

So weit, so gut.

Dilbert ist ein Programmierer, arbeitet in einem Großraumbüro und ist Wikipedia zufolge unfreiwillig alleinstehend. Wie man unschwer schon erkennen kann: Ich habs nicht gelesen.

Mag daran liegen, dass ich mich schwerlich überwinden kann, mich auch noch in meiner mir heiligen Freizeit mit irgendetwas zu beschäftigen, was auch nur entfernt mit meinem Job zu tun hat. Erst recht nicht auf englisch. Ich bin der Sprache zwar durchaus mächtig und zieh mir ständig englische und amerikanische Serien im O-Ton rein, aber an dem Punkt, an dem ich abends vorm Schlafengehen Texte studieren muss, die Wörter wie Management und Assistence enthalten, bin ich zum Glück noch nicht und werd ich hoffentlich auch nie sein.

Langer Rede kurzer Sinn: Dieses Buch entlockte mir beim Auspacken zunächst nur ein ratloses Kopfkratzen, ein Effekt, der rekonstruiert werden kann, wenn man Mika zB zu Weihnachten eine mathematische Formelsammlung unter den Weihnachtsbaum legt. Bin mir ziemlich sicher, dass die Schenkabsichten sicherlich ausschließlich wohlwollender Natur gewesen waren, nichtsdestotrotz  war die Auswahl dieses Geschenkes irgendwo reichlich nebulös.

Meine Sis bekam das dann am Telefon irgendwann mit, als sie sich ob er der ausbleibenden Jubelrufe nach einem Feedback erkundigte. >>'

Joa. *hüstel*

Ich kann so schlecht lügen. Will ich auch nich, weil dann krieg ich vl nochmal sowas. *chr*

Zum Glück reagierte weder sie noch Dusty ansatzweise beleidigt. Und es stellte sich heraus, dass mein Lieblingsschwager mit dem Textwerk evtl doch einiges mehr anfangen könnte als ich, weswegen wir ausmachten, dass wir es quasi Weihnachten gegenseitig tauschen sollten und die beiden mir in der Zwischenzeit irgendwas anderes besorgen wollten.

Cool. \o/

 

An Weihnachten stand meine Sis vor mir, warf mir diesen Blick zu, der in der Regel bedeutet: "Ich hab hier etwas, was dir ganz und gar nicht gefallen wird, aber ich bin bereit, unter prustendem Gelächter zur Seite zu springen." oO'

Och nö, dachte sich Mika, entweder krieg ich jetzt die blöde Schnecke (wir berichteten) oder nochmal irgendwas, was ich in ner Ecke verstauben lassen kann, gah!

Weit gefehlt.

"Du wirst uns so hassen", war der begleitende Satz beim Geschenk-überreichen vorm heimischen Weihnachtsbaum und es sollte sich als extreme Unwahrheit herausstellen.

 

Ich hab heute morgen angefangen, "Darum nerven Japaner" zu lesen.

Dachte mir, je früher ich damit anfange, desto schneller hab ichs hinter mir. (?)

 

Ich kann mich nicht erinnern, bei einem anderen Buch mehrmals laut aufgelacht zu haben, das hat bisher kaum ein Witzebuch geschafft.

Oh my god! I love this book! (<- wieso hab ich hier grad so nen Chandler-O-Ton im Kopf? oO)

 

http://static.letsbuyit.com/filer/images/de/products/original/25/32/darum-nerven-japaner_2532855-2532855.png

 

Würd das am liebsten grad irgendwo einrahmen und bin erst beim dritten Kapitel. Schlimm genug, dass es nur so dünn ist! Trau mich grad gar nicht, weiterzulesen, weil ich sonst so schnell durch bin.

So bekloppt, wie die Japaner anscheinend sind... es ist so unglaublich erheiternd, das aus sicherer Entfernung zu betrachten und sich drüber wegzuschmeißen. Und das Buch vermag trotzdem nicht, mir mein innigliches Heimatgefühl zu nehmen, was ich beim Lesen immer wieder habe. Ich glaub, es ist vl sogar meinem ab und zu auftauchenden irrationalen Heimweh etwas Linderung; immerhin kann man tatsächlich ausnahmsweise auch mal erleichtert aufatmen, dass man hier lebt und nicht da drüben.

 

Ich hab zumindest jetzt erstmal gelernt, dass am 20. Februar der Tag des Reisepasses ist. Erwähnenswerterweise möchte ich noch kurz anmerken, dass der 23. September der Tag der Immobilien ist und der 15. August für den Tag der Taxis reserviert ist. Am 11.11. war übrigens - mist, verpasst! - der Tag der Pokki-Salzstangen. Dammit. *für nächstes Jahr in Kalender eintrag*

In Japan macht Sony Plakatwerbung für nen MD-Walkman und schreibt für das allgemeine Wohl groß drunter, dass auch mit Kopfhörern die guten Manieren einzuhalten sind und die Lautstärke in U-Bahnen zB gedrosselt werden sollte. Löblich!

Ich weiß jetzt, dass sich Japaner überall die Schuhe ausziehen und ein Mensch beim Heizung-ablesen am Tag mindestens 50 Mal die Schuhe wechselt, weil Wohnungen nur mit Pantoffeln zu betreten sind; wohingegen man für den Toilettengang spezielle Toilettenpantoffeln anziehen muss.

Dass die Japaner davon ausgehen, dass Europäer kein Sushi oder Natto (schleimiges Sojabohnenzeugs, was ich beim Japanisch-Kochen-Kurs durchaus interessant fand *hust*) mögen und sich toll dabei fühlen, komisch zu sein. Und vermutlich niemals auf die Idee kommen, einen Apfel zu essen, wenn es dafür etwas gibt, was dreimal verpackt als "Power-Kugel. Enthält die Vitamine A, B6 und B12, Spurenelemente und die Ballaststoffe eines ganzen Apfels! In saftigem Apfelgeschmack" angepriesen wird.

Wirklich gelacht hab ich auch, als japanische Schwimmbäder beschrieben wurden, in denen die Schwimmrichtung durch Pfeile pro Bahn vorgegeben ist und alle 30-50 Minuten ein Bademeister zur gemeinsamen Erholungspause pfeift, ob man will, oder nicht. Außerdem darf man keine Seife und kein Shampoo beim duschen benutzen, weil man sonst vl ausrutscht.

 

Es ist so schön.*Lachtränen aus Augenwinkel wisch*

 

@Dusty+Sis

Danke. Das Buch ist der absolute Hit. <3

Veröffentlicht in Leidenschaften

Kommentiere diesen Post

staubig 01/04/2011 08:02



Gerne doch! Schön das es gefällt... ^^



ViaE 12/28/2010 16:46



Das klingt lustich...also das Buch gezz (und ich dachte, Österreicher seien komisch^^)



Mika 12/28/2010 17:08



Ich glaube fast, das hier könnte selbst die Ösis toppen, aber wir können beizeiten gern ne kleine Challenge draus machen; ich muss nur erst zuende lesen *g*



Lioba 12/28/2010 16:42



Ich glaube, das Buch muss ich auch lesen. Klingt wirklich sehr amüstant.



Mika 12/28/2010 17:07



Kanns nur empfehlen - einziges Manko: es ist viel zu dünn! oO


 


PS: Hallo Lioba. *handshake* Ich mag Leute, die wissen, dass vor Satzzeichen kein Leerzeichen kommt. ;D *Daumen hoch macht*