Things2Remember

Veröffentlicht auf von Mika

So, gleich ist Beerdigung. Ich sitz hier grad noch mit Handtuch und dem üblichen Kram und überlege mir, was ich gleich anziehen soll. Trüber Tag draußen. Aber ist wohl richtig so, fänds komisch wenn die Sonne scheinen würde.
Morgen werd ich mit Mom und ihren Geschwistern vermutlich ne Weile im Haus von meiner Oma verbringen. Sachen sortieren. Ich soll sagen, wenn ich irgendwas haben will.

Ich hab gesagt, ich würd gern dieses Likörglas haben, was immer aussieht, als wärs voll. Ist so'n Trickglas mit ner Flüssigkeit drin. Das hat mich als Kind fasziniert.
Und... vl was aus Opas Setzkasten. Da war so ne kleine Schreibmaschine, die eigentlich ein Anspitzer ist und ein Grammophon und so. Das sind die Dinge, an die ich mich erinnere.
Mom hat sich vorhin richtig gefreut als ich ihr das am Telefon gesagt hab. Schätze das ist auch wertvoller als... ein Fernseher und ne Stereoanlage.
Vl kann ich ja diese alte Bibel da noch abstauben. Damit hab ich früher immer gespielt. Konnte kein Wort lesen, aber das Papier war so toll. xD

Oh man, das wird vermutlich echt ne Reise werden morgen. Bin gespannt ob da einige Türen aufgehen werden. Dinge, an die ich mich dann wieder erinnern werden kann.

Veröffentlicht in Thoughts

Kommentiere diesen Post

p. 02/04/2011 22:56



Meine liebe Verwandtschaft hat sich damals um die ganzen Sachen aus Omas Wohnung geprügelt .. Mir war das wurscht, ich wollte nur das eine Schlüsselbrett haben (Plastik, aber in Hufeisenform mit
Pferdekopf, weil ich da als Kind immer ewig vor saß) und ein Bild von meinem Opa, wo er mit seinem Pferd auf'm Feld arbeitet.


Habe ich beides bekommen .. und wurde schief angeguckt, weil's nix "wertvolles" war sondern nur so'n oller Kram. Aber für mich auch tausendmal wichtiger .. eben weil 'ne Erinnerung drin steckt.


Meine Mum hat sich damals auch über meine "Wünsche" gefreut. Weil's nicht so geldgeil war wie die Wünsche vom Rest der Familie.


***


Ich hoffe, es war eine "schöne" Beerdigung. Also so, wie sie's sich gewünscht hätte. Und du hast den Tag gut überstanden.



Mika 02/07/2011 14:41



Hab ich - dank dir :)



frau argh 02/04/2011 16:13



mnja - finde ich auch (also was herr ViaE sagt)...davon abgesehen - ich habe von meinen verstorbenen großeltern auch nix "groß" materielles genommen...dafür kann ich mich aber immer wieder und
immer gerne an bestimmte geschichten, sprüche oder sogar ihr lachen erinnern...und ich versuche mir das auch immer wieder bewusst ins gedächtnis zu rufen, weil ich sowas viel, viel wertvoller
finde, als eben nen fernseher oder so...



Mika 02/07/2011 14:40



Japp, ist es auch :)



ViaE 02/04/2011 13:43



Erstaunlich, wie einen kleine Dinge ins Erinnern bringen können, oder? Manchmal schau ich etwas aus der Vergangenheit an - und schon geht sie los, die Zeitreise.


Auch an dieser Stelle nochmal mein Beileid...hoffe, deine Oma hatte ein erfülltes Leben und 85 war nicht zu früh.



Mika 02/07/2011 14:40



Danke, ja, ich schätze, es war "erfüllt" - wenngleich ich da sicher nicht für Oma sprechen kann; aber ich nehm an, es ist so, wie der Spruch auf der Anzeige da auch lautete: Sie hat ihr "Werk
vollbracht".